Eric Bibb – Official website

Eric Bibb at Kölner Philharmonie

Er besitzt eine Stimme, für die es sich zu sterben lohnt«. So schwärmte einmal die »Times« von Eric Bibbs samtweicher Stimme. Überhaupt ist jede Aufnahme und jedes Konzert dieses amerikanischen Blues-Musikers immer etwas ganz Besonderes. Denn auch als Gitarrist ist Bibb offen für die verschiedensten Einflüsse und Kulturen. Dementsprechend passt der Titel seines neues Albums »Global Griot« (Globaler Barde) perfekt zu ihm. Musikalisch erdumspannend hat Bibb darauf den Blues mit Elementen aus Gospel, Soul, Jazz, Reggae und Afrobeats gespickt. Für seine CD-Aufnahme hat er dafür u. a. den senegalesischen Kora-Virtuosen Solo Cissokho engagiert, der im Mai 2019 überraschend verstarb. Daher wird nun sein Sohn Lamine neben dem schwedischen Gitarristen Christer Lyssarides, dem in Jamaica verwurzelten Bassisten Neville Malcolm und Schlagzeug-Ikone Paul Robinson dieses welt(musik)gewandte Ensemble in der Kölner Philharmonie bereichern.

Ticket pre-sale December 2nd 10am